29.09. Badewannencup

  • Protokoll

    Alle Ergebnisse vom Badewannencup 2018.

  • Wettkampfdatenbank

    Alle Ergebnisse findet ihr auch in der Wettkampfdatenbank!

Kinder, schlagt die Geschichtsbücher auf, denn ein gedenkwürdiger Moment liegt vor uns ... Na gut, so weltbewegend war es vielleicht doch nicht, aber zumindest handelte es sich um den letzten Wettkampf in der Schwimmhalle in der Holzmarktstraße. Was in Zukunft nach Abriss der Schwimmhalle passiert, wir werden es sehen. Doch darum soll es nicht gehen, sondern um den Kreuzberger Badewannen - Cup für Masters.

Um 9.30 Uhr begann das Einschwimmen in der vorgenannten Halle. Wer von anderen Wettkämpfen gewohnt ist, die Bahn mit gefühlt tausend anderen Schwimmern teilen und somit regelrecht auf der Stelle schwimmen zu müssen, der wurde an diesem Tage positiv überrascht. Das Becken und die gesamte Atmosphäre erinnerten doch eher an eine sehr entspannte und familiäre Trainingseinheit.

Kaum hatte der Wettkampf begonnen, schon wurden wir auf den straffen Zeitplan aufmerksam. Vorallem die 25m-Strecken führten die meisten an die Grenzen Ihrer Kräfte, aus dem Wasser direkt wieder auf den Startblock. So fühlte sich das zumindest für manche von unseren Schwimmern an. Aber wirklich viel Pause hatte keiner zwischen seinen Starts. Da kamen die Siegerehrungen wie gerufen, um ein mal tief durchzuatmen vor dem nächsten Sprung ins kühle Nass. Die Medaillen für den Sieger in der jeweiligen Altersklasse waren zwar eher minimalistisch angesiedelt, aber wir beschweren uns nicht, immerhin konnten die Haie viele davon sammeln.

Nun stand der namensgebende Wettkampf der Veranstaltung auf dem Programm, 25m Badewanne. Von vielen gefürchtet oder vielleicht auch einfach nur belächelt, trauten sich nur die ganz Harten an diese Strecke heran. Christa musste sich im Nachgang leider drei anderen Teilnehmern geschlagen geben und erreichte somit den vierten Platz. Es ist aber auch unfair, wenn Männer und Frauen gemeinsam gewertet werden, denn die 1.-3. Platzierten waren allesamt, wer hätte es vermutet, Männer. Das Highlight stellte eindeutig der Pokal für den Sieger dar, eine goldene Badewanne, das wäre auf jeden Fall ein HAIlight in unserer Pokalsammlung. Ein vierter Platz ist zwar nicht schlecht, aber es geht noch besser. So haben wir den neuen Trainingsfokus für diese Saison festgelegt, ab jetzt wird nur noch Badewanne trainiert. Hoffentlich geht nächstes Jahr dann einer unserer Haie als Sieger hervor.

Zum Abschluss des noch relativ jungen Tages stand die 4x50m Lagen-Staffel an. Unsere Gegner hatten wohl Angst bekommen, als sie hörten, dass es sich bei unserer Mannschaft um Haie handelte. So hatten Christa, Carlos, Michelle und Julian nur noch eine Staffel zu schlagen. Ohne den Druck gewinnen zu müssen, da diese in einer anderen Altersklasse starteten, lieferte unsere Mannschaft einen starken Start-Ziel-Sieg ab.

Nur noch schnell auf die letzten Siegerehrungen warten und ab nach Hause, das war unser Plan. Jedoch sollten wir enttäuscht werden, so schnell das Wettkampfprogramm durchgezogen wurde, umso mehr Zeit ließen sich die Ausrichter bei den letzten Medaillenvergaben. Insgesamt wirkte alles etwas chaotisch, teilweise abstrakte Zeiten wurden uns auf den Urkunden dargelegt. Naja, mal sehen, wo dieser Wettkampf im nächsten Jahr stattfinden wird.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Nicole

Wir lieben Kekse! Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklärst du dich damit einverstanden. Wenn du auf "Ablehnen" klickst können einige Seiten (z.B. Seiten mit Kontaktformular) nicht angezeigt werden. Weitere Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.